Aktuelles

  • Bitte unterstützen Sie unsere aktuelle Petition „Naturheilkunde nutzen und fördern – Gesundheitssystem verbessern!“

    Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Teilnahme finden Sie hier.

    Die aktuellen Meldungen über Hausärztemangel, Pflegenotstand, Hektik in Krankenhäusern und Arztpraxen und der damit einhergehende allgemeine Verlust an persönlicher Zuwendung macht den Menschen, ob krank oder gesund, große Sorgen.

    Mediziner, Zahnmediziner, Therapeuten und Patienten möchten zur Lösung dieser Herausforderungen beitragen und mit Hilfe der Naturheilkunde die Methodenvielfalt für die Patienten erhalten und diesen Wissensschatz weitergeben.

    Das Potential der Naturheilkunde, mit all seinen Verfahren (Ernährungs-, Phyto-, Bewegungs-, Ordnungstherapie und vielen Verfahren mehr) entlastet das Gesundheitssystem und hilft Menschen, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Dazu müssen die finanziellen und zeitlichen Rahmenbedingungen für diejenigen, die mit naturheilkundlichen Verfahren arbeiten, stimmen.

    Jahrhunderte altes Wissen und Therapien können zukunftsorientiert eingesetzt werden und das jetzige Gesundheitssystem in wesentlichen Teilen unterstützen. Diese patientenzugewandte, persönliche, kostenschonende und nachhaltige Medizin sollte von der Bundesregierung gefördert werden, um viele der anstehenden Probleme zu verringern.

    Unterschrieben wird diese Petition von allen Menschen und Vertretern von Organisationen, denen es ein Anliegen ist, dass das deutsche Gesundheitssystem therapeutische Wahlfreiheit, eine Förderung der Allgemeinbildung über die Naturheilkunde, Kostenerstattung von naturheilkundlichen Medikamenten, Unterstützung der Selbstkompetenz des Patienten und eine umfassende Integration in Prävention und Therapie, berücksichtigt.

  • Der BAEN-D e.V. lädt in Zusammenarbeit mit dem ZAEN e.V. und dem Netzwerk Ganzheitsmedizin Berlin gGmbH zum offenen Symposium Hippokrates 2.0 am 3. März 2018 in Berlin ein.

    Nähere Informationen finden Sie auf der Tagungswebsite www.hippokrates2punkt0.de. Anmeldungen sind erbeten unter info (at) baen-d.de oder per Telefon unter 07441-91858.

  • Weihnachtsgrüße des BAEN-D mit Ausblick auf das Jahr 2018

  • Weihnachtsgrüße des BAEN-D mit Ausblick auf das Jahr 2017

  • Der BAEN-D ist zur Zeit einbezogen in Verhandlungen für die geplante neue GOÄ bei der Bundesärztekammer

Am Freitag, dem 29.7.2016, war Dr. med. Susanne Bücker als Vertreterin des BAEN-D zu einer Anhörung der Bundesärztekammer geladen. Thema der Anhörung waren die Vorschläge zur Novellierung der GOÄ …

Die vollständige Mitteilung im zaenmagazin 3/2016 finden Sie hier.

  • Zusammenarbeit mit dem ZAEN

Der BAEN-D hat im Frühjahr 2016 seine Zusammenarbeit mit dem ZAEN (Zentralverband der Ärzte für Naturheilverfahren und Regulationsmedizin) verstärkt und seine Verwaltung in dessen Räume nach Freudenstadt verlegt. Dort sind wir jetzt täglich telefonisch erreichbar unter: +49 (0) 74 41 – 91 858 – 0

  • Seit 2014 ist der BAEN-D Mitglied der Hufelandgesellschaft

  • Viele gesetzliche Kassen zahlen über Kostenerstattung naturheilkundliche Medikamente

Eine Liste dazu hat die Hufelandgesellschaft erstellt: http://www.hufelandgesellschaft.de/fileadmin/inhalte/dokumente/2016-05-23_BPI_Liste_OTC-Satzungsleistungen_der_Krankenkassen.pdf

  • Vertrag der BKK Securvita für Ärzte mit der Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren

Die BKK Securvita bietet einen Vertrag nach § 73 SGB V für klassische Naturheilverfahren, die im Hufelandverzeichnis enthalten sind.  Informationen für Ärzte und Patienten sind herunterladbar unter: http://www.anycare.de/fileadmin/inhalt/Leistungen/Vertrag_Naturheilverfahren_fuer_Aerzte.pdf

  • Kostenerstattung von Naturheilverfahren durch die IKK Berlin-Brandenburg

Die IKK BB erstattet IKK-Versicherten im Rahmen des IKK BB-Naturheilkontos 80 Prozent des Rechnungsbetrages, maximal 150 Euro pro Jahr, bei Mitgliedern mit mitversicherten Familienangehörigen bis maximal 300 Euro pro Jahr für frei wählbare ambulante Naturheiltherapien: http://www.ikkbb.de/leistungen/alternative-heilmethoden/naturheilkonto-der-ikk-bb.html